2011 – mein Jahr des realen und virtuellen Netzwerkes

Und noch schnell vor der grossen Raketen/Walzer/Pummerin – Sause einen zweiten persönlichen Rückblick auf das Jahr 2011.

Dieser ist meinem realen und virtuellem Netzwerk gewidmet dem ich dieses Jahr viel zu verdanken habe. Neue Freundschaften wurden geschlossen, alte runderneuert und besser gepflegt, ich viel Neues gelernt und wurde vielfach und vielfältig inspiriert.

Besonders spannend waren die Gelegenheiten bei denen die virtuelle Interaktion zur realen in der Welt hier draussen wurde. Ein persönliche Beispiel möchte ich dafür stellvertretend herausgreifen.

Twitter goes real – inspired by @sibab und @wuchale

2011 war mein Twitter-Jahr schlechthin, Bloggen war mir auf meiner alten Plattform zu langweilig, aber Twitter wurde immer spannender. Mehr Tweets aber vor allem mehr Interaktion intensivierte mein Erlebnis auf dieser Plattform. Ich habe dort zwei Accounts einen „privaten“ @elflaumo und einen Business-Account @aghamanoukjan. 2011 war das Jahr des privaten Twitterns – vor allem das vernetzte Leiden und Freuen was den Fussball betrifft machte Twitter zu meinem Ding 2011.

Aber hinter all den Twitternamen und Profilfotos sind immer reale Menschen dahinter und 2011 konnte ich wieder einige kennenlernen. Sei es per Zufall wenn einer hübsche blonde Dame mit interessanten Tweets aufeinmal für drei Rapid-EL Spiele neben mir im Happel-Stadion sitzt – oder sei es  gewollte und geplante Treffen mit Twitterkontakten im real life.

So geschehen mit @sibab und @wuchale – was mit einigen Antworten und Gegenantworten auf Twitter begann, setzte sich mit running gags, Insider Witzen, gleichen Fussball-Ansichten – einem Derby-Besuch, Lunch und zu guter Letzt einem ausgesprochen netten Punschabend fort.

Ich litt mit @sibab beim nackenbedingtem Colts Absturz mit  (und das obwohl ich das Team gar nicht mag) oder las bei @wuchales Blogs immer die Blog-Beiträge die ich immer schon selbst schreiben wollte.

Schlussendlich motivierte er mich wieder das Bloggen aufzunehmen (und als Vorbereitung dafür es endlich auf eine technisch wie optisch neue Plattform zu bringen)

In dem Sinn danke an alle die mein Netzwerk – real wie virtuell – erst zu dem machen was es ist – den jedes Netzwerk egal ob Facebook, Twitter und Co oder im realen Leben ist so gut, so originell wie dessen Mitglieder …

 

 

Written by Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.