Gedächtnisfotografie oder MIA in concert

„Akku leer“ – die Meldung meiner Kamera nach dem ersten Foto im Gasometer war das einzig Negative an einem tollen Konzertabend mit MIA.

Lang hab ich die Karten schon gehabt und ebenso lang hab ich mich darauf gefreut sie mal live zu sehen. Eine Karte war ein Geschenk an V. und mit ihr gemeinsam dort zu sein war mir sehr wichtig.

Was soll ich sagen ? Es war eine One-Woman-Show, der Rest der Band hielt sich zurück, aber Frau Katz die Frontfrau von MIA hatte mehr als genug Energie fürs Gasometer.

Sie entführte mich mit Leichtigkeit ins MIA-Universum in dem sie verschiedenste Rollen (begleitet von ebensovielen Kostümwechseln) spielte.

Bei „Mein Freund“ hat sie jedoch eine grosse Chance verpasst. Für eine Tanzeinlage holte sie sich einen Manuel als Tanzpartner aus dem Publikum. Leider nicht mich, stattdessen wohl den einzigen der Zuschauer der net tanzen könnte. Sorry Frau Katz, Chance vertan.

So ein lässiges Konzert muss auch richtig ausgeklungen werden, daher gings nachher noch ins einbaumöbel (einem alten Gürtelbogen) und danach ins B72.

Dazwischen noch den neuen Freund V. aufgelesen (sehr nett) und dann noch ein paar Freundinnen von ihr getroffen.

Ein mehr als gelungener Abend der einiges an positiven Vibes hinterlässt.

Fotos gibt es keine, stattdessen hab ich Gedächtnisfotografie betrieben …

Written by Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.