Surfs up dude

Portugal ist ein Eldorado auch fuer Surfer. Praia Guincho ist einer der Top Spots und zufaeelig nur paar Kilpmeter von meinem Quartier weg. Nach einem entspannten Fruestueck auf dem Balkon gings dann gemeinsam mit Robert – ich als Sozius auf Roberts Motorrad – los zum Strand.

Der Kueste entlang und schon waren wir da … und tatsaechlich. Ein wunderschoener Sandstrand links und rechts davon jeweils Felsen.

Und auf der ganzen Laenge, Wellen und Surfer drinnen. Mich hats natuerlich auch nicht lang gehalten und ab gings ins Wasser (leider ohne Surfmoeglichkeiten).

Super geil – so grosse Wellen hab ich uerberahupt noch nie in real life erlebt. Als Schwimmer hatte ich es da schon schwer, wenn die Wellen sich weider zurueckziehen, wollens dich gleich mitnehmen.

Im Wasser waren ausser mir nur mehr wenig Schwimmer (war auch ziemlich kalt das Wasser) dafuer aber umso mehr Surfer und Bodysurfer.

Auch ziemlich viele Frauen am Brett, haette ich mir nicht erwartet. Ist schon heftig das Surfen – allzuviel Angst darfst da nicht haben.

Und weil ich ja kaum 2 Minuten ruhig herumliegen kann, bin ich den Strand runtergegangen. Als mich dann ein kleiner Portugiese laufend ueberholt hat, hat mich der Ehrgeiz und die Neugierde gepackt und bin ihm hinterhergleuafn.

Nach meiner Knieverletzung im vorigen Sommer war das das erste Mal dass ich laenger gelaufen bin. Bis jetzt hab ich es mich nicht getraut.

Aber ich bin noch nie auf Sand gelaufen – also hab ich die Gelegenheit ergriffen und bin gleich an die 30 min lang den Strand rauf und runtergelaufen.

Ergebnis: Tolles Erlebnis auf Sand zu kaufen, das Knie hats ausgehalten auch wenn ich gleich danach es schon gespuert habe. Aber das war es wert.

Auf dem Rueckweg Richtung Cascais haben wir noch einen kurzen Stopp auf einer netten Cafeterasse gemacht und weils dort Habanas (die portugiesischen FlipFlops) gab, musste ich mir gleich ein Paar kaufen.

Abendgestaltung haben wir dann im Kino – Tropical Thunder gemacht. Das war ein Kinokomplex aehnlich wie Millenium Center d.h. mit Shopping Center und Food Court – aber alles doppelt so gross.

Weil noch Zeit war und die Geschaefte noch offen, hab ich mir gleich zwei nette T-Shirts geakuft – XL aber portugiesisch halt – d.h. mir passen sie gerade ….

Und die Portugiesen essen – Wahnsinn. Lustigerweise bevorzugen sie selbst dort traditionelle Sachen gegenueber McDonals, Pizza Hut und so.

Jedenfalls haben wir grad noch Karten bekommen, was uns ein bisserl gewundert hat denn der Kinosaal war leer. Wir wollten uns nach der Vorschau schon umsetzen, als sich binnen weniger Minuten der Saal komplett fuellte.

Klassische portugiesische „Puenktlichkeit“ eben. Ich binmir gleich ganz alt vorgekommen, weil das scheinbar ein Schulausflug mit Durchschnittsalter 12 war …

Film war nett, wie alle Hollywood-Filme in Portugal in Originalfassung mit port. Untertiteln.

Danach gings ueber die naechtliche Autobahn wieder zurueck nach Cascais.

Cooler Tag … aber eins moecht ich noch machen in dem Urlaub – einmal Bodysurfen, Robert hat ein Board … das wird noch was werden …

Written by Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.