Ein bisschen Frieden

War im Zuge meines „DJ for Date“ Treffens auf einer Veranstaltung „OPEN AIR FOR PEACE“ von einem Bisamberger Verein auf der Donauinsel bei der Summerstation einem indisch angehauchten Insellokal veranstaltet.

Klingt komisch und war es auch. Gut das Wetter war bescheiden und nicht grad warm aber trotzdem, ungefähr 30 verirrte Seelen als Zuschauer (davon die meisten Freunde/Bekannten einer Tanzgruppe, deswegen war ich auch dort).

Bands mit so klingenden Namen wie Sepomuks Sonderzug die mich gleich mit einer Coverversions des Klassikers „Stairway to Heaven“ überrascht haben, der so nicht ihres war.

Der eigene Song „Gerichtsvollzieher“ hat mir da weit besser gefallen. Rein gitarrenmässig hat mich da der Leadsänger/Gitarrist recht beeindruckt,

IMG_0832

Dann noch ein alter Punk/Reggae Dreadlock-Träger namens Graham von der BandFreespiritder folkmässig unterwegs war (nachdem er vorher am Mischpult stand und launige Zwischenmoderationen auf der Bühne durchzog) und wiedermal bewiesen hat, dass chronischer Konsum von bewusstseinsverändernden Dingen im Alter deutlich sichtbar werden.
IMG_0833

Liedermässig nicht so meins, dafür war sein Spiel auf der 12saitigen Gitarre und sein Enthusiasmus trotz der schütteren Zuschauerkulisse beeindruckend.

Lang ausgehalten hab ichs trotzdem nicht, war ein bissi mitleidserregend, ich finds cool wenn Vereine sowas auf die Beine stellen, aber für drei Tage gibts da wohl zuwenig Publikum.

Written by Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.