Cineasismus

Für Film bin ich ja auch immer zu haben, hin und wieder passiert es, daß ich nach einem Film beeindruckt und hin und wieder sogar tief berührt werde.

Wenn mich ein Film auch noch aus einer gefühlsmässig nicht so tollen Zeit rausreissen kann und ich danach mir gleich auf der Website die geniale Filmmusik (zu 80% Element of Crime, danach noch einige Perlen wie Vladimir Vissotski und andere)
reinzieh, ja dann …

Ja dann habe ich einen tollen Film gesehen:
Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe der heute Österreich-Premiere hatte, im Rahmen des OpenAir Kino: „Kino wie nie“ im Augarten.

Leute seht Euch den an, so romantisch, ernst, witzig, albern und ernst habe ich selten einen Film erlebt.

Written by Manuel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.